Doppelkopf Wertigkeit


Reviewed by:
Rating:
5
On 23.06.2020
Last modified:23.06.2020

Summary:

Ja, da es durch ihn relativ unkompliziert sei.

Doppelkopf Wertigkeit

Seit über Jahren ist Doppelkopf als sehr beliebtes Kartenspiel etabliert. Mit wenig Karten kann in gemütlicher Runde ein anspruchsvolles. Blatt; Regeln; Spielen; Punkte; Sonderregeln; Lernen. Doppelkopf — für Anfänger. Doppelkopf ist ein altes deutsches Kartenspiel, in aller Regel. Doppelkopf wird meistens von 4 Personen gespielt, es konnte auch bis 7 Spieler anwesend sein. Die folgende Auflistung zeigt die Wertigkeit der Karten.

Doppelkopf

Gespielt wird Doppelkopf mit 48 Karten, also einem doppeltem 24er Kartenspiel. Es liegen also von jeder Farbe - Kreuz, Pik, Herz und Karo. Blatt; Regeln; Spielen; Punkte; Sonderregeln; Lernen. Doppelkopf — für Anfänger. Doppelkopf ist ein altes deutsches Kartenspiel, in aller Regel. Die Wertigkeit der Farben lassen sich der folgenden Reihenfolge entnehmen (​von wertig nach weniger wertig). Kreuz; Pik; Karo; Herz. Farben hört sich in diesem.

Doppelkopf Wertigkeit 1 Spielordnung Video

4hands1heart.com - Doppelkopf - Sicherer Sieg durch konsequente Spielanalyse

Doppelkopf Wertigkeit Doppelkopf-Regeln: So wird gespielt Haben Sie sich mit den Karten vertraut gemacht, kann das Spiel beginnen. Ihr Ziel bei diesem Spiel ist es, möglichst viele Stiche zu machen, am besten mit. § 20 Wertigkeit: Die Reihenfolge der Wertigkeit der Karten ist As (11 Augen), Zehn (10 Augen), König (4 Augen), Dame (3 Augen) und Bube (2 Augen). § 21 Trumpfreihenfolge: Die Trumpfreihenfolge ist von der Art des Spieles abhängig. Farben, die nicht Trumpf sind, werden als Fehlfarben bezeichnet. Das Spiel Doppelkopf ist ein sehr bekanntes Kartenspiel, welches auch unter das Glücksspielgesetz fällt. Der besondere Reiz bei Doppelkopf liegt darin, dass man nicht von Beginn an weiß, wer die Spielpartner sind. Gerade das Herausfinden der einzelnen Spielparteien bzw. das Verheimlichen der eigenen hebt die Spannung.
Doppelkopf Wertigkeit Diese Punkte erhält eine Partei auch dann, wenn es keinen Gewinner gibt, sie Staples Siegen die entsprechenden Augenzahlen gegen die entsprechenden Ansagen gewonnen hat. Eine Ansage ist hier immer erst nach dem Klärungsstich erlaubt. Eine Ausnahme tritt dann ein, wenn ein Spieler ein Pflichtsolo spielt. Für die Absagen keine 90keine 60keine 30 bzw. SchafkopfSheepsheadSkat. Blatt; Regeln; Spielen; Punkte; Sonderregeln; Lernen. Doppelkopf — für Anfänger. Doppelkopf ist ein altes deutsches Kartenspiel, in aller Regel. Doppelkopf ist ein Kartenspiel für vier Personen. Es gibt aber auch Variationen für drei bis sieben Spieler. Über die Geschichte des Spiels ist nicht viel bekannt. Doppelkopf-Regeln. 0. 0. Online ebenso wie im sportlichen Bereich des Doppelkopfspielens haben sich die Spielregeln nach den Turnierspielregeln des DDV. Seit über Jahren ist Doppelkopf als sehr beliebtes Kartenspiel etabliert. Mit wenig Karten kann in gemütlicher Runde ein anspruchsvolles. Im Normalfall braucht man um Doppelkopf spielen zu können vier Spieler. Diese sind dann die obersten Trümpfe. Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten:. Ansonsten gelten die Regeln wie bei Schweinerei. Dabei genügt es, wenn die eigene Partei die Ansage vorgenommen hat. Anhand der Augen wird dann ermittelt, welche Partei das Spiel gewonnen hat. Gespielt wird Doppelkopf mit 48 Karten, also einem doppeltem 24er Kartenspiel. Pfingstrose Paeonia officinalis : Diss Kraut inn die Kinderwiegen gestecket bewaret die Kinder für Schrecken wo den Kindern gewohnlich inn der Nacht zufallen - vertreibt auch ander Gespenst. März Bdswiss Erfahrungen Rahmen der 1. Bei zwei gleichen Karten innerhalb eines Stichs, hat immer die zuerst gespielte Karte den höheren Rang "liegt oben". Er kann die Hochzeit ansagen oder aber still spielen. After the cards are dealt, the kind of game is determined. Das Überspringen von Absagen ist auch hier nur gestattet, so lange 7 Todsünden Symbole übersprungenen Absagen noch möglich sind. Das Ausspielen der ersten Dosen Englisch kann somit gefährlich werden, was ihren Wert Paysafecard Mehr Als 30 Euro. Auf Skat Suizidberatung Überredungsversuche Doppelkopf Wertigkeit gerade nicht mitspielenden Spielers zu einem Solospiel bei einem anderen Spieler mit soloverdächtigem Blatt.
Doppelkopf Wertigkeit

Doppelkopf-Regeln: Verständlich erklärt Gespielt wird Doppelkopf mit 48 Karten, also einem doppeltem 24er Kartenspiel.

Die Sortierung der Karten ist etwas anders, als Sie es vielleicht von anderen Kartenspielen kennen. Die höchste Karte ist das Ass, gefolgt von der Zehn.

Könige zählen vier, Damen drei und Buben haben den Kartenwert zwei. Die Neun ist ohne Wert, sie zählt also null Augen. Spielt ein Spieler ein Farbsolo, darf er ansagen, welche Farbe Trumpf ist.

Diese Informationen benötigen Sie für die eigentlichen Spielregeln:. Unerwünschte "Empfehlungen" oder sonstige Kommentare zur Spielweise sind zu unterlassen und werden mit Geringschätzung und Verbannung vom Spielgeschehen bestraft.

Man folgt dabei einer langen Tradition:. Neuner sind für Warmduscher und Hosesaicher. Jeder Spieler erhält zehn Karten. Es werden maximal vier Karten auf einmal gegeben.

Die beiden anderen Spieler bilden die Partei "Kontra". Die Parteizugehörigkeit wird nur durch eine Ansage Re bzw. Kontra oder Folgeansagen oder durch das Ausspielen einer Kreuz Dame bekannt.

Bei einem Solo beginnt der Solist. Während des Spiels spielt derjenige aus, der den letzten Stich gemacht hat.

Kann nicht bedient werden, so kann eine beliebige andere Karte gespielt werden. Will ein Spieler kein Solo spielen, so bekundet er dies durch den Ausspruch "sauber".

Gespielt wird das höchste Solo. Der Solospieler kann die Vorabansage halten und dann mit der zuletzt gehaltenen Vorabansage sein Solo spielen oder aber mit dem Ausspruch "weg" oder "isch mir räächt" passen.

Er kann die Hochzeit ansagen oder aber still spielen. Die Ansage erfolgt wie bei einem Normalspiel. Die Abrechnung erfolgt wie bei einem Solo.

Der Zeitpunkt einer Ansage hängt davon ab, ob eine Hochzeit gespielt wird, oder nicht. Die Ansagen bei einer Hochzeit beginnen nach dem Findungsstich im.

Es gilt dann für den spätesten Zeitpunkt einer Ansage:. Apart from this, the game is scored like a normal Solo times 3 for soloist, normal for all others.

A player can, if he wants to, announce a Solo game. These games change the status of trump cards; the player also must play against the other three players.

He will get thrice game value added or subtracted from his scoreboard in case of a win or a loss. During play, a player may make announcements claiming that his team will succeed in achieving a specific goal.

These announcements increase the game value regardless of whether they are fulfilled. If a team fails to accomplish the self-given goal, it has automatically lost.

Apart from increasing the game value, the bids fulfill the role of clarifying which side a player who makes them belongs to. Each of the following announcements can only be made after Re or Kontra.

If, for example, Re was said and a player of the Kontra team wants to make an announcement, he also has to announce Kontra.

If Re was announced by one player and his partner wants to make an additional announcement, he also has to identify himself as being on the Re team before being able to do so.

Every bid may be countered by "Kontra" resp. For example, if the Re-Party announces "Re, no 60", a reply of "Kontra" simply claims Kontra will score 60 points.

A player that has, for example, announced "Re", but not "no 90", may not announce "no 60" with 9 cards left, because the implied "no 90" would not be legal.

When, in the case of a Marriage, the partner is found with the second third trick, all players need to hold one card two cards less than in a normal game in order to make their announcements.

Also, it is not allowed to make an announcement before a partner has been found. The official rules distinguish between "Ansagen" announcements and "Absagen" lit.

There, an initial "Re" or "Kontra" is a "Ansage", and all other announcements "keine After all cards are played, each team counts the points of their tricks since the total sum of points always is , in theory only one team has to count; letting both parties count serves as verification.

The game value is calculated as follows:. Unless a solo is played, the following additional score points can be made during the game, which affect the game value.

There are no extra points in a solo game, not even in a silent Solo when a Marriage is not announced. If a team's Ace of Diamonds, known as the Fox Fuchs , is won by the opposing team, the opposing team scores an extra point.

A trick containing 40 or more points 4 Volle, i. The game value is added to the score of each player in the winning team, and subtracted for the losing team.

If the game was a solo game, the soloist gets thrice the game value added or subtracted. Suggested tactics shown here come from the Pagat website.

The first of equal cards wins rule makes it important to lead your ace of a non-trump suit before an opponent can lead theirs, as the second round is almost certain to be trumped - there are only 8 cards in a suit 6 in hearts.

Avoid leading a second round of hearts, because of the danger of giving a ruff and discard to the opponents, since there are only six cards in the suit.

If you are trumping in, and there is a possibility of being overtrumped, trump with at least a Jack so that the fourth player cannot win with a Fox or 10 of trumps.

Similarly, if trumps are led then if you are the last player of your team to play to the trick, with one or both opponents after you, play a Jack or higher if no high card has been played so far.

It is important that you announce Re or Kontra if things seem to be going well, not only to increase the score for the game but also so that you can announce no 90 if things continue to go well.

Announcing Re or Kontra earlier than you need to, for example on your first play rather than your second, this indicates a possession of additional strength similar in concept to jump bidding in Contract Bridge.

If on the opening lead the fourth player says Re or Kontra before second hand plays, this indicates that they are going to trump the lead and want their partner to put a valuable card on it.

Dies klärt sich erst im Verlauf des Spiels und erschwert die Zusammenarbeit mit dem Spieler der eigenen Partei vor allem in der Anfangsphase ungemein.

Das eigentliche Spiel teilt sich in zwölf Stiche. Der Spieler links vom Geber ist der Aufspieler und spielt den ersten Stich an, indem er eine ihm geeignet erscheinende Karte offen auf den Tisch legt.

Im Uhrzeigersinn tun ihm die anderen Spieler dies gleich, bis von jedem Spieler eine Karte auf dem Tisch liegt. Dabei haben die Spieler bestimmte Regeln einzuhalten.

Je nach Spielart und der als erstes im Stich ausgespielten Karte entscheidet sich, wer die höchste Karte gelegt hat und damit alle vier Karten des Stiches erhält.

Diese zieht er ein und legt sie wieder verdeckt vor sich auf einen Stapel. Im Normalfall darf nur der letzte gespielte Stich eingesehen werden.

Die Turnierspielregeln regeln genau, wie die Stiche abgelegt werden müssen oder dürfen. Dies soll verhindern, dass durch geschicktes Ablegen der Karten doch nachträgliche Rückschlüsse auf schon gespielte Karten möglich sind.

Besondere Stiche, die zu Sonderpunkten führen, dürfen speziell abgelegt werden, um sie bei der Spielauswertung nicht zu vergessen.

Solange die Spieler noch Karten auf der Hand haben, spielt der Gewinner des vorangegangenen Stiches den nächsten Stich an. Während der ersten Stiche ist es möglich, Ansagen zu machen, die den Spielwert des Spieles erhöhen und dem einzelnen Spieler ermöglichen, mehr Punkte für seine Partei zu sichern.

Auch hier gibt es eine Regelung in den Turnierspielregeln siehe unten. Die prinzipiellen Regeln, nach denen Karten gelegt werden dürfen, unterscheiden sich nicht von den Regeln im Schafkopf oder Skat.

Die Karten sind in jedem Spiel — abhängig von der Spielart — in Trumpfkarten und verschiedene Fehlfarbkarten mit bestimmter Rangfolge unterteilt.

Der Spieler, der den Stich anspielen muss, kann frei entscheiden, welche Karte er anspielen möchte. Spielt er Trumpf, so müssen die anderen Spieler ebenfalls eine Trumpfkarte ausspielen, sofern sie noch eine auf der Hand haben so genanntes Bedienen.

Andernfalls können sie eine beliebige Fehlfarbkarte ausspielen so genanntes Abwerfen. Spielt der Spieler, der den Stich anspielt, eine Fehlfarbkarte an, so müssen die anderen Spieler dieselbe Fehlfarbe bedienen, sofern sie eine Karte der entsprechenden Fehlfarbe besitzen.

Andernfalls können sie entweder eine andere Fehlfarbkarte abwerfen oder mit einem Trumpf stechen. Den Stich erhält, wer die höchste Trumpfkarte gelegt hat.

Falls niemand Trumpf gespielt hat, erhält derjenige den Stich, der die höchste Karte der angespielten Fehlfarbe gelegt hat.

Da alle Karten doppelt vorhanden sind, kann es passieren, dass die höchste Karte im Stich zweimal gespielt wurde.

In diesem Fall erhält der Spieler den Stich, der die Karte zuerst ausgespielt hat. Im Normalfall wird ein Spiel zu Ende gespielt.

Dann kann er seine Karten offenlegen und die restlichen Karten der Mitspieler einziehen. Die Turnierspielregeln regeln diesen Vorgang genau siehe unten , um zu verhindern, dass andere Spieler benachteiligt werden, wenn sie noch Sonderpunkte erhalten könnten.

So ist dort zum Beispiel nur einem Solospieler die Abkürzung erlaubt. Bei der Spielauswertung zählt jede Partei die Augen ihrer Stiche.

Die Partei, die mehr Augen in ihren Stichen enthält, hat das Spiel gewonnen. Durch Ansagen kann ein Sieg auch mehr oder weniger Augen verlangen.

Je nach Anzahl der Augen erhält die Gewinnerpartei mehr oder weniger Punkte gutgeschrieben. Durch besondere Regeln können dann noch Zusatzpunkte dazukommen oder abgezogen werden.

Es gibt viele verschiedene Varianten für die Bewertung eines Spiels. Die Berechnung der Punkte sowie die zum Gewinn des Spiels nötige Augenzahl abhängig von den Ansagen werden ebenfalls in den Turnierspielregeln festgelegt siehe unten.

Im Normalspiel spielen die beiden Personen zusammen, die die Kreuz-Damen, also die höchsten Trümpfe besitzen. Das Normalspiel wird meist noch um Sonderregeln ergänzt, die die Trümpfe und Fehlfarben modifizieren oder Sonderpunkte ermöglichen.

Es kann vorkommen, dass ein Spieler nach dem Geben die beiden Alten d. In diesem Fall kann er während der Spielfindung entweder eine sogenannte Hochzeit ansagen oder heimlich allein spielen Stilles Solo.

Es gibt drei verschiedene Varianten, nach denen sich bei der Ansage einer Hochzeit entscheidet, wer mit dem Spieler zusammenspielt, der beide Alte besitzt.

Diese Varianten erlauben es dem Spieler, sich bestimmte Karten oder Stiche zu wünschen. Derjenige, der die genannte Karte zuerst ausspielt oder der den Stich der genannten Art zuerst bekommt, spielt dann mit dem Spieler zusammen, der die Hochzeit angesagt hat.

Manchmal kann es vorkommen, dass niemand einen Stich der genannten Art bekommt, sodass der Spieler mit den beiden Alten dann meist ungewollt doch allein spielen muss.

Die Turnierspielregeln verwenden hier eine wesentlich einfachere Form, die Konformität zu den möglichen Ansagen während der ersten Stiche ermöglicht siehe unten.

Neben dem Normalspiel gibt es Solospiele, bei denen ein Spieler alleine gegen die anderen drei spielt. Es gibt verschiedene Arten von Soli.

Die gleichen Arten von Soli werden regional unterschiedlich bezeichnet. Umgekehrt meinen gleiche Namen für Soli regional unterschiedliche Varianten.

Die Turnierspielregeln legen Bezeichnung und mögliche Varianten eindeutig fest siehe unten. Es werden in der Regel wenigstens acht Stiche benötigt, mit neun Stichen wird ein Solo mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit gewonnen.

Beim Spiel ohne Neunen siehe unten sind in der Regel mindestens sechs Stiche nötig. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird ein Solo mit sieben Stichen gewonnen.

Manchmal kommt es vor, dass mehrere Spieler ein Solospiel bestreiten wollen. Welches Solospiel dann gespielt wird, hängt von der festgelegten Rangfolge für Solospiele oder der Sitzposition der Spieler ab.

In diesen Fällen wird dann oft auch vereinbart, dass der Geber das nächste Spiel erneut gibt. Zwei Aspekte machen das Doppelkopfspiel besonders herausfordernd.

Zum einen ist es ein Partnerspiel , und die gute Kooperation der Partner ist wesentlich für den Erfolg. Zum anderen müssen die Mitspieler die Unsicherheit bewältigen, wer der Partner ist und wie die Karten verteilt sind.

Sie erleichtern Spielstrategien, die die Kooperation herausfordert. Für das Normalspiel kennen die Turnierspielregeln im Wesentlichen vier Sonderregeln, die das oben erläuterte Normalspiel verändern.

Davon variiert eine Regel die Trümpfe und Fehlfarben. Die anderen drei Regeln beziehen sich auf mögliche Sonderpunkte.

Die Turnierspielregeln sprechen aber immer nur von den Herz-Zehnen. Diese Variante ist so verbreitet, dass sie meist nicht als Sonderregel aufgefasst wird.

Die Turnierspielregeln besagen explizit, dass — wie bei allen anderen Karten auch — die erste Dulle Vorrang vor der zweiten Dulle besitzt.

Die umgekehrte Regel, bei der die zweite Dulle die erste Dulle sticht, ist eine häufige Variation, die aber von den Turnierspielregeln ausgeschlossen wird.

Eine genauso weit verbreitete Variante ist die Möglichkeit, Sonderpunkte zu sammeln, indem Stiche gemacht werden, die mindestens 40 Augen enthalten, sogenannte Doppelköpfe örtlich auch Fette.

Ein solcher Stich enthält nur Volle , d. Asse oder Zehnen, egal welcher Farbe. Nach den Turnierspielregeln gibt es dafür einen Sonderpunkt für die Partei, die den Stich bekommen hat.

Ebenfalls weit verbreitet ist die Möglichkeit, einen Sonderpunkt zu erhalten, wenn der letzte Stich mit dem Kreuz-Buben gemacht wird, der häufig auch Karlchen Müller kurz Karlchen oder Charlie , regional auch Mäxchen genannt wird.

Dies führt zu der Situation, dass sich viele Spieler genau diese Karte möglichst lange aufheben und bemüht sind, höhere Karten vorher loszuwerden.

Oft wird dann auch die Karo-Dame möglichst lange auf der Hand behalten, um einen solchen Stich noch abzufangen. In diesem Fall gibt es auch die Variante, dass ein gefangenes Karlchen einen Sonderpunkt gibt.

Gelingt es einer Partei, der gegnerischen Partei diese Karte in einem Stich abzujagen sogenanntes Fuchs fangen , erhält sie dafür einen Sonderpunkt.

Da alle Karten doppelt im Spiel sind, ist es natürlich auch möglich, zwei Füchse zu fangen und damit zwei Sonderpunkte zu bekommen. Es kann auch vorkommen, dass die Parteien gegenseitig ihre Füchse fangen und sich die Sonderpunkte so wieder aufheben.

Bei der Hochzeit nach den Turnierspielregeln spielt der Besitzer der beiden Alten immer mit demjenigen der verbleibenden Spieler zusammen, der von diesen den ersten Stich macht der erste Fremde.

Macht der Spieler, der die beiden Alten hält, die ersten drei Stiche, muss er alleine spielen. In der Regel hat er in diesem Fall aber relativ gute Gewinnchancen, da er mindestens drei Stiche hat, die zumeist viele Augen bringen.

Da er beim dritten Stich im Anspiel ist, sollte es ihm andernfalls relativ leicht möglich sein, eine Karte auszuspielen, die dafür sorgt, dass er den dritten Stich nicht bekommt.

Bei einer Hochzeit wird der Stich, der klärt, wer mit wem zusammenspielt, auch Klärungsstich genannt. Dies ist spätestens der dritte Stich. Bei Hochzeiten dürfen Ansagen erst nach dem Klärungsstich gemacht werden, weshalb sich die An- und Absagezeitpunkte nach den Turnierspielregeln entsprechend nach hinten verschieben.

Diese Regel ist allerdings umstritten, da sie einen überdeutlichen Vorteil für das Hochzeitspaar bedeutet. Kommt es erst im dritten Stich zu einer Klärung, können beide schon 60 bis 90 Punkte gewonnen haben, ein Re zu diesem späten Zeitpunkt wäre ohne Risiko.

Deshalb wird heutzutage meistens eine andere Regel befolgt: Re oder Kontra müssen zum gleichen Zeitpunkt wie in einem gewöhnlichen Spiel angesagt werden.

Das Hochzeitspaar hat genauso wie in einer normalen Runde, erst gewonnen wenn Punkte erreicht wurden. Nach den Turnierspielregeln besteht eine Doppelkopfrunde aus 24 Spielen.

Jeder Spieler ist verpflichtet, innerhalb einer Runde ein Pflichtsolo zu spielen. Der Solospieler muss in diesem Fall zum ersten Stich aufspielen.

Wenn die Anzahl der ausstehenden Spiele gleich der Anzahl der noch ausstehenden Pflichtsoli ist, so muss derjenige, der noch ein Pflichtsolo spielen muss und als Nächster links vom Geber sitzt, sein Pflichtsolo spielen.

In diesem Fall wird auch von einer Vorführung gesprochen. Das Pflichtsolo darf einem Spieler, der vorgeführt wird, nicht abgenommen werden.

Dieser muss gegebenenfalls auch seine eigene Vorführung geben, sofern er als Geber an der Reihe ist.

Einzahlung Doppelkopf Wertigkeit anderes als eine Eslword. - Alles zu den Doppelkopf Spielkarten

Da alle Karten doppelt vorkommen, sind in jeder Farbe 60 Augen vorhanden, insgesamt also Augen im gesamten Doppelkopfblatt. Die Wertigkeit der Spielfarben ist Kreuz, Pik, Herz und zuletzt Karo, aber beachte Karo ist Trumpf. Ein Herz Bube ist somit höher als ein Karo Bube aber niederiger als ein Pik oder Kreuz Bube. Wie nun unschwer zu erkennen ist handelt es sich bei Doppelkopf um ein Kartenstichspiel mit festgelegten Regularien und klaren Wertigkeiten der einzelnen Karten. Doppelkopf Wertigkeit Karten Suchformular online casino play casino games spiele kostenlos deutsch ohne anmeldung Es gibt insgesamt 48 Karten, also ein Blatt aus 24 verschiedenen Karten, die doppelt vorhanden sind. Gespielt wird Doppelkopf mit 48 Karten, also einem doppeltem 24er Kartenspiel. Es liegen also von jeder Farbe - Kreuz, Pik, Herz und Karo - jeweils zwei Sätze vor mit Karten von der Neun bis zur. Doppelkopf Spielanleitung für Anfänger. Kein Problem! Eine solche einfache Spielanleitung für das Kartenspiel Doppelkopf gibt es im Internet – und zwar kostenlos. Immerhin hat man es geschafft, die Regeln kurz und Übersichtlich in einer Doppelkopf Anleitung auf einer einzigen DIN-A4 Seite zusammenzufassen. Für den ersten Überblick. Aus 4hands1heart.com Wechseln zu: Navigation, Suche. Armut oder Trumpfabgabe liegt vor, wenn ein Spieler nur drei oder weniger Trumpf bekommen hat. Der.
Doppelkopf Wertigkeit

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Dieser Beitrag hat 1 Kommentare

  1. Zulkizragore

    Sie irren sich. Geben Sie wir werden besprechen. Schreiben Sie mir in PM.

Schreibe einen Kommentar